Informationen - Kleingartenanlage Werftblick

Kleingartenanlage Werftblick
Mitglied im Verband der Gartenfreunde Hansestadt Rostock
 

tree of life
Direkt zum Seiteninhalt

 



      





____________________________________________
                                                                
                               


Quelle: OZ
14.11.2019 Folgenschwerer Unfall nahe Rostocker Kleingartenkolonie: Drei Autos stoßen zusammen - Wagen schleudern gegen Tor und in Hecke - zwei Verletzte
Rostock-Groß Klein - Am heutigen Donnerstagnachmittag hat sich im Rostocker Stadtteil Groß Klein ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Drei Autos waren zusammengestoßen, zwei Verletzte gab es zu beklagen. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich der Vorfall in der Werftallee gegen 15.30 Uhr direkt vor einer Gartenkolonie ereignet. Nach bisherigen Erkenntnissen kam der Fahrer eines Skoda Fabia gerade vom Parkplatz der Kleingartenanlage und bog auf die Werftallee ein. Dabei missachtete der Fahrer einen von links kommenden Renault Clio. Dessen Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit dem Skoda zusammen. Durch die Aufprallwucht schleuderte der Renault in eine Hecke, der Skoda gegen das Eingangstor der Gartenanlage und gegen einen geparkten Wagen. Der Skodafahrer musste per Rettungsbrett aus seinem demolierten Auto befreit werden. Verletzungen erlitten allerdings beide Fahrzeugführer - einer schwere, der andere leichte. Beide kamen ins Krankenhaus. Die Werftallee blieb nach dem Unfall voll gesperrt, ein Dekra-Sachverständigter nahm Ermittlungen zur Ursache des Unglücks auf.

   


Quelle: Text und Fotos NonstopNews
Apfelfest bei Grönfingers Rostock
05. Oktober
Seid dabei und feiert mit uns das Apfelfest am 5. & 6. Oktober. Habt ihr eine unbekannte Sorte an eurem Apfelbaum? Kein Problem! Bringt einfach 3-4 Früchte mit und unsere Pomologen bestimmen für euch kostenlos die Sorte. Seid ihr noch auf der Suche nach dem richtigen Apfelbaum für euren Garten? Auch dieses Problem bekommen wir gelöst, denn ihr probiert euch einfach mal durch unsere unzähligen verschiedenen Sorten und schmeckt euren Lieblingsapfel heraus. Habt ihr auch den Mut unser Gruselkabinett zu besichtigen? Beweist es!
Die Kinder sind herzlichst eingeladen mit uns zu basteln. Freut euch am Sonntag auf die Mathilda - die kleine Fotokiste und nehmt euch lustige Erinnerungen mit nach Hause. Für kulinarische Abwechslung sorgt unser Grillmeister.

Außerdem ist am Samstag von 9 - 13 Uhr auch die mobile Saftpresse der Satower Mosterei vor Ort. Hier könnt ihr Birnen, Äpfel und Quitten bringen und leckeren Saft wieder mitnehmen.
Christian Seifert tritt als Vorsitzender des Verbands der Gartenfreunde zurück. Für ihm übernimmt Matthias Schreiter

Rostock | Aus persönlichen Gründen ist Christian Seifert am 5. August von seinem Ehrenamt als Vorsitzender und als Vorstandsmitglied des Verbandes der Gartenfreunde Rostock zurückgetreten. Das teilte der Verband am Dienstagabend mit.
Bereits in der erweiterten Vorstandssitzung am 29. April ließ er sein Amt aufgrund persönlicher Angelegenheiten ruhen. Zunächst wollte er noch bis November Vorstandschef bleiben. Jetzt führte eine angestrebte berufliche Neuorientierung zum endgültigen Rücktritt, heißt es.
Aufgrund dieser Entwicklungen konstituierte sich der Vorstand in einer außerordentlichen Sitzung am Dienstag neu. Matthias Schreiter, bisher Vorstandsmitglied für Rechtsfragen, leitet nun den Verband als Vorsitzender.
Auftreten sorgte häufig für Schlagzeilen
Im Oktober 2015 wurde Christian Seifert zum Vorstandsvorsitzenden des Verbands der Gartenfreunde Rostock gewählt. Mit seinem politischen Auftreten hatte er in den letzten Jahren häufig für Schlagzeilen und Unmut unter den Kleingärtnern gesorgt.
– Quelle: https://www.svz.de/25140412 ©2019



(Quelle Ostseezeitung)



Seifert lobt neue Geschäftsführerin
Seifert ist von der neuen Geschäftsführerin überzeugt: „Mit Frau May haben wir einen sehr guten Griff gemacht. Dadurch fällt es mir auch sehr viel leichter, mich zurückzuziehen. Vorstand und Verband sind voll handlungsfähig.“ Seifert ist seit vier Jahren bei den Gartenfreunden aktiv. Inzwischen spüre er einen gewissen Verschleiß. „Ich habe mich in den vergangenen Jahren ziemlich aufgerieben. Es war alles ein wenig zu heftig und zu viel.“ Tagsüber die Arbeit auf der Geschäftsstelle, abends dann die Tätigkeit als Vorsitzender im Ehrenamt – damit ist nun Schluss. „Ich bin weiter involviert, werde aber ruhiger machen“, sagt er. Seifert war zuletzt umstritten. Einige Kleingärtner kritisierten seine Art bei Bauabnahmen, auch stieß die Neu-Ausrichtung des Verbandes teilweise auf Widerstand. „Es gibt zwei, drei Leute, die ein Problem mit mir haben, weil ich ihnen die Leviten lesen musste. Aber sie haben mit ihren Tätigkeiten die Gemeinnützigkeit ihrer Vereine gefährdet.“ Das Kleingartenwesen befinde sich im Wandel, so Seifert. „Es ist wichtig, dass wir aufwachen und erkennen, dass es nicht mehr so ist wie vor 25 Jahren.“
Delegierte wählen im November neuen Vorstand
Rostock boomt und der Wohnungsbau schreitet voran – auch auf Kosten der Kleingärtner, sagt Seifert. Hier sei strategisches Geschick gefragt, um möglichst viele Anlagen zu erhalten. „Wir haben dabei viel erreicht“, betont Seifert. Er verweist beispielhaft auf den Erhalt der Parzellen der Kleingartenanlage Satower Straße. „Diese sollte ursprünglich gänzlich geschlossen werden.“ Auch im Zuge der Buga-Planungen sei für die Kleingartenanlage Fährhufe in Gehlsdorf viel getan worden. „Wir müssen hier nur die Parzellen aufgeben, die wir nicht mehr wollen“, sagt Seifert.
Ob die Kleingärtner den unter Seifert eingeschlagenen Weg fortsetzen wollen, entscheidet sich im November: Dann wählen die Delegierten der 152 Rostocker Kleingartenanlagen einen neuen Verbandsvorstand.
Quelle: (Ostsee-Zeitung)






Kleingartenentwicklungskonzept „Grüne Welle – Stadtgarten Rostock“

Blickpunkt MV vom 06.10.2017 Aufgrund des stetigen Wachstums der Hansestadt Rostock, ist die Stadt dazu übergegangen, auch Kleingartenanlagen zur Bebauung für neuen Wohnraum zu nutzen. In der Kleingartenanlage in Warnemünde „Am Moor“ soll dies jedoch nicht geschehen. Hier erarbeitet man, zusammen mit den Kleingärtnern, das Kleingartenentwicklungskonzept „Grüne Welle – Stadtgarten Rostock“.
Aus privaten Gründen: Rostocks Kleingarten-Chef zieht sich zurück                        
            
Der Verbandsvorsitzende Christian Seifert lässt sein Amt bis November ruhen. Seinen hauptamtlichen Job bei den Gartenfreunden als Verantwortlicher für Bauangelegenheiten gibt er ganz auf. Susann May als neue Geschäftsführerin vorgestellt.
Rostock                                                 
Paukenschlag bei Rostocks Gartenfreunden: Der Vorsitzende des Dachverbandes aller Kleingärtner in der Hansestadt, Christian Seifert, lässt sein Amt bis November ruhen. Grund sind schwere, private Gründe, wie der 52-Jährige auf OZ-Nachfrage mitteilt. „Ich muss mich jetzt um meine Familie, Haus und Hof kümmern“, sagt Seifert.
Seinen hauptamtlichen Job beim Verband als Verantwortlicher für Bauangelegenheiten hat Seifert sogar komplett aufgegeben. Wie die Gartenfreunde auf einer erweiterten Vorstandssitzung am Montag mitteilten, wurde das Angestelltenverhältnis im Einvernehmen zum 30. April beendet. Die Stelle soll nun zeitnah ausgeschrieben werden. In der Übergangszeit wird sie durch einen Ehrenamtler besetz.
Darüber hinaus ist Susann May auf der Sitzung als neue Geschäftsführerin der Gartenfreunde vorgestellt worden. Die 44-Jährige ist bereits ehrenamtlich im Vorstand des Verbandes tätig: Sie ist zweite Stellvertreterin des Vorsitzenden und Finanz- und Vermögensverwalterin. Die gebürtige Rostockerin kommt aus der Kleingartenanlage „Unkel Bräsig“. Beruflich hat die Industriefachwirtin unter anderem als Unternehmensberaterin gearbeitet und war zuletzt selbstständig als finanztechnische Analystin und Web-Designerin tätig.
Für ihre neue Aufgabe hat sich May einiges vorgenommen: „Gemeinsam mit den Mitarbeitern der Geschäftsstelle werden wir eine technische und kommunikative Basis schaffen, um die Verwaltungsaufgaben effektiv, strukturiert und zeitnah bearbeiten zu können.“ Seinen Internetauftritt koordiniert der Verband zukünftig selbst. Hier soll nicht nur die Kommunikation zwischen Verband und Vereinen vereinfacht werden, sondern auch zu Pächtern und Kleingarten-Interessierten. „Nach wie vor steht auch der Bau des neuen Verbandshauses für uns im Fokus“, sagt May.
Rostocker Bienengarten der Gartenfreunde boomt und wächst

Egal ob Hummel, Biene oder Wespe – das Insektensterben ist bittere  Realität. Deswegen hat der Rostocker Verband der Gartenfreunde 2017  einen Bienen-Informations-Garten ins Leben gerufen. Menschen sollen  durch diesen Garten für Insekten sensibilisiert und auf ihre hohe  Bedeutung aufmerksam gemacht werden. Jetzt zieht der Verein Bilanz und  gibt einen Ausblick auf neue Projekte.
MV1 - Mein Land. Mein Sender.           
Am 14.12.2018 veröffentlicht
23. Ausgabe das Stadt-Almanachs "Rostock zwischen zwei Sommern"
Der Verlag "Redieck & Schade" präsentierte am 17. Juni die neue 23.  Ausgabe das Stadt-Almanachs "Rostock zwischen zwei Sommern" auf dem  Gelände des Verbands der Gartenfreunde eV. 94 Seiten zeigen Geschichten aus dem Alltag der Hansestadt bis hinzu  Highlights aus Kunst, Kultur und Sport.
Blick über den Gartenzaun! Rostocker Kleingartenwesen feiert 125 Jahre
Am 15. Oktober präsentierten der Verband der Gartenfreunde Rostock die  Neuauflage des Bestsellers „Blick über den Gartenzaun. Rostocker  Kleingartenvereine seit 1893“. Anlässlich des 125. Geburtstages des  Kleingartenwesens Rostocks wurde das Buch
überarbeitet. Die DVD zum Buch  wurde ebenfalls vorgestellt.
Bieneninformationsgarten beim Verband der Gartenfreunde
Schauschleudern im Rostocker Bieneninformationsgarten

Sie ist das drittwichtigste Nutztier, hat eine unverzichtbare Aufgabe als Bestäuber und ist damit elementar wichtig für unser Überleben. Um die Bedeutung der Biene stärker in das öffentliche Bewusstsein zu rücken, wurde in Rostock vor einem Jahr ein Modellprojekt gestartet: der Bieneninformationsgarten.
Wie kann man Gartenlauben und
Bungalows vor Einbruch schützen?
Infos – Ratschläge – Praxis-Tipps

Einbruch und Diebstahl sind für die meisten Menschen eine
Schock auslösende Erfahrung. Neben dem rein materiellen Verlust
bedeutet gerade ein Einbruch eine erhebliche Beeinträchtigung
des Sicherheitsgefühls.
Außerdem können nach einem Einbruch schwerwiegende psy-
chische Folgen entstehen, welche unter Umständen gravierender
sind, als der rein materielle Schaden.
Dass man sich vor Einbrüchen schützen kann, zeigt die Erfahrung
der Polizei. Mit einfachen Mitteln schieben Sie Einbrechern einen
Riegel vor.
Die nachfolgenden Informationen sollen Ihnen Tipps und Rat-
schläge geben, wie Sie Ihre Gartenlaube bzw. Ihren Bungalow
schützen können. ........
Quelle: LANDESKRIMINALAMT SACHSEN


Erreichbarkeit der zuständigen Polizeidienststelle

Polizeirevier Lichtenhagen
Möllner Straße 12b
18109 Rostock
Tel.: 0381 / 7707-0
Fax: 7707-226
Erster Bieneninformationsgarten beim Verband der Gartenfreunde
Bienen sind wichtige Bestäuber
Als Bestäuber zahlreicher Kultur- und Wildpflanzen sind Bienen sowohl ökologisch als auch ökonomisch von großer Bedeutung. Etwa 80 Prozent aller Blütenpflanzen sind in unseren Breiten auf die Bestäubung durch Bienen angewiesen, andere Insekten (z.B. Hummeln) können diese Aufgabe nur begrenzt übernehmen. Ohne Bienen würde ein Teil der Wildpflanzen aussterben und die von uns genutzten Kulturen würden bedeutend weniger Ertrag liefern. Bienen leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt und zur reichhaltigen Ernte. Der Nutzen der Bestäubungsleistung ist insbesondere auch durch die Fachberatung immer wieder unseren Kleingärtnern deutlich zu machen. Bienen sammeln Nektar und Pollen im Umkreis von etwa zwei Kilometern um den Bienenstock. Sie kümmern sich dabei nicht um Grundstücksgrenzen. Je näher sich Bienenstände oder Magazine an einer Kleingartenanlage befinden, umso besser.



Hansestadt Rostock
Land Mecklenburg-Vorpommern
für das Maritime Gewerbegebiet Groß Klein zwischen der Kvaerner Warnow
Werft im Norden, der Unterwarnow im Osten, Groß Klein Dorf im Süden und der
Werftallee im Westen, ausgenommen der geschützte Landschaftsbestandteil
“Feuchtgebiet am Laakkanal“
Bebauungsplan Nr. 01.GE.83

Begründung zum Bebauungsplan Nr. 01.GE.83
für das Maritime Gewerbegebiet Groß Klein
zwischen der Kvaerner Warnow Werft im Norden, der Unterwarnow im Osten,
Groß Klein Dorf im Süden und der Werftallee im Westen,
ausgenommen der geschützte Landschaftsbestandteil








Durchführung und Prüfungen von Abwassersammelgruben
Ohne eine erfolgreiche Wiederholungsprüfung erlischt für Pächter die erteilte „Zulassung der Entsorgungsanlage“ und damit die Genehmigung zur Nutzung der betreffenden abflusslosen Sammelgrube.
Das Amt für Umweltschutz der Hansestadt Rostock überwacht auf Grundlage der dem Amt übergebenen Prüfprotokolle den Stand der geprüften und zugelassenen, bzw. abgelaufenen Prüfungen.
Für eine ordnungsgemäße Zulassung ist jeder Pächter selber verantwortlich.
Für einen Widerholungstermin wenden Sie sich bitte nach Absprache mit Herrn Friedrich direkt an;

Wolfgang Friedrich
Dichtheitsprüfer 38
friedrich.hro@kabelmail.de
0381 120 81 12
01575 88 31 120



Befahren der Gartenanlage mit PKW/ Anhänger
Auf der Grundlage des Beschlusses der MV vom 21.01.2017 ist den Mitgliedern das Befahren der Anlage mit PKW/ Hänger in Ausnahmefällen erlaubt.
Die Ausnahmefälle beziehen sich bei Pächterwechsel, Beschaffung von Baumaterialien zur Werterhaltung der Lauben / Parzellen, zur Anfuhr von Düngung für die Parzelle.
Befahren der Anlage mit PKW / Hänger

Das Befahren der Gartenanlage mit PKW / Hänger ist in der Zeit vom
01.Januar bis 14.April und in der Zeit vom
16.September bis 31.Dezember
erlaubt. Dazu braucht es keine gesonderte Antragstellung.

In der Zeit vom
15. April bis 15.September
ist das Befahren der Anlage nur in Ausnahmefälle (Pächterwechsel, Beschaffung von Baumaterialien zur Werterhaltung der Lauben / Parzellen) gestattet.
Grundsätzlich ist hier die Genehmigung vom Vorstand einzuholen.
Sonntag - Fahrverbot
Werden Schäden an den Wegen verursacht, haben die Verursacher diesen unverzüglich beim Vorstand anzuzeigen. Eine Schadensbeseitigung ist durchzuführen.



_____________________________________________
Impressum:
Konzept, Design, Programmierung
Eckhard Hamann


Kleingartenanlage "Werftblick" e.V.
eingetragen beim Amtsgericht der Hansestadt Rostock Vereinsregister Nr: 216.
Die Kleingartenanlage ist gemeinnützig anerkannt beim Finanzamt HRO unter
der Steuernummer: 079/141/04682
Bankverbindung - Ostseesparkasse Rostock
IBAN: DE75 13050000460004140
BIC: NOLADE21ROS

Postanschrift:
KGA" Werftblick" e.V.
c/o Jörg Reppin
Stephan-Jantzen-Ring 58
18106 Rostock
Vorsitzender: Jörg Reppin
Telefon: (0381) 1208613
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle  übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den  Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber  verantwortlich.
Zurück zum Seiteninhalt